Transportmittel

Die einfachste Möglichkeit, um in Hurghada von A nach B zu kommen, sind die orange-blauen Taxis, die zu hunderten vorhanden sind.

Sobald Sie aus der Hotelanlage gehen und an die Straße gelangen, wird das nächste Taxi, das vorbeifährt, langsamer werden und der Taxifahrer „Taxi?“ zurufen. Sie können gleich das erstbeste Taxi wählen, indem Sie nicken bzw. es heranwinken (einfach heranwinken mit Fingern nach unten, oder eine Hand heben), Sie können aber auch auf das nächste warten.

 

Oft warten auch Taxis direkt an den Hotels auf potentielle Kundschaft. Winken Sie sich also ein Taxi heran, dann steigen Sie am besten hinten ein (als Frau sollte man sich nie vorne neben den Fahrer setzen) und nennen Sie Ihr Fahrtziel, z.B. Sekalla-Sheraton Road-Mc Donalds. Je markanter und bekannter die Punkte sind, umso leichter hat es der Taxifahrer.

 

Je nach Fahrer werden Sie entweder mit arabischer Popmusik oderKoranrezitationen beschallt. Es wird nicht unbedingt leiser gedreht, nur weil ein Fahrgast im Taxi sitzt. Auch das Telefonieren beim Fahren ist bei vielen Taxifahrern leider an der Tagesordnung, obwohl es auch in Ägypten verboten ist und bestraft wird.

 

Die Fahrweise unterscheidet sich sehr von der auf europäischen Straßen. Leider gehören hupen, rechts überholen , telefonieren und zu schnelles Fahren zum Alltag.

Alle Taxis haben eingebaute Taxameter, aber diese werden normalerweise nicht eingeschaltet.

Für eine Strecke von Ihrem Hotel in die Sheraton Road oder vergleichbar gibt es Festpreise. 

 

Wenn Sie angekommen sind, öffnen Sie die Tür, drücken Sie dem Taxifahrer den ortsüblichen Preis für die Fahrtstrecke in die Hand und steigen Sie aus. Lassen Sie sich auf keine Diskussionen ein, wenn Sie sich sicher sind, dass das Fahrtgeld angemessen war. Haben Sie dafür das Geld am besten passend dabei.

Hier die wichtigsten Preise (diese verstehen sich pro Taxi)

- Innerhalb eines Stadtteils 5 LE (z.B. von der Marina bis zum Burger King in Sekalla)

- Von einem Stadtteil zum nächsten maximal 10 LE (z.B. von Sekalla bis zu den Hotels an der Mamsha)

- Mehr als 1 Stadtteil maximal 15 LE (z.B. von Dahar zur Mamsha)

- Zum Flughafen: 25 – 30 LE je nach Entfernung (da eine “Einfahrtsgebühr“ von 5 LE für jedes Fahrzeug eingefordert wird)

 

Alle Taxis haben eine feste Nummer, die z.B. außen auf der Motorhaube angebracht ist. Bei Beschwerden gerade im Hinblick auf Abzocke bzgl. Fahrpreises können Sie bei der zuständigen Behörde unter 002-0118601601 anrufen und sich über Taxi Nummer XX beschweren.

Taxis sind auf Dauer natürlich eine teurere Fortbewegungsmöglichkeit. Einheimische und Residents wechseln daher  früher oder später auf Minibusse - ein Erlebnis der ganz eigenen Art.

Es gibt Minibusse, die von Dahar bis zur Mamsha fahren (und zurück) – jedoch nicht direkt IN der Mamsha, sondern in einer Parallelstraße dazu - und welche, die an festen Punkten warten, bis der Bus voll ist und dann von Dahar bzw. Sekalla aus bis zu den südlichen Hotels wie z.B. Dana Beach fahren. Der Fahrtpreis beträgt innerhalb eines Stadtteils 0,75 LE, fährt man darüber hinaus 1,50 LE – pro Person. Eine Strecke von der Sheraton Road bis z.B. Giftun Hotel kostet somit 1,50 LE statt 10 LE mit dem Taxi.

 

Um mit dem Minibus fahren zu können, winken Sie ihn auf der Straße einfach heran, Haltestellen gibt es nicht. 

Möchte man aussteigen, so ruft man „Ala gamb lauw sahmat“ („Bitte hier halten“). Den Fahrtpreis zahlen Sie am besten in abgezählten Münzen.

Minibus fahren erfordert etwas Übung, schont aber auf alle Fälle den Geldbeutel! Sie werden erstaunt sein, wie viele Personen in so einen kleinen Bus passen – und was so ein vollbesetzter Bus aushalten kann! In Hurghada mit den unzähligen Bodenschwellen und leider auch Schlaglöchern wird man während einer Fahrt ziemlich durchgeschüttelt Minibusse sind ohne Klimaanlage, aber man kann die Seitenfenster öffnen und bekommt durch den Fahrtwind Kühlung.

 

Es gibt keine festen Haltepunkte, nur die o.g. festen Fahrtstrecken, daher kann es vorkommen, dass eine Fahrt von 2 km durchaus 10 Minuten dauert, wenn der Bus alle 50 m stehen bleibt, um einen Fahrgast ein- oder aussteigen zu lassen.

Busverbindungen nach Kairo

 

Nach Inlandsflügen sind Linienfernbusse die beste Möglichkeit innerhalb Ägyptens lange Strecken zurückzulegen.

Da es in Hurghada keine Anbindung an das Schienennetz der Eisenbahn gibt, sind sie für die breite Bevölkerung das wichtigste Transportmittel. Täglich fahren dutzende Busse nach Kairo, die meisten von den 4 bekanntesten Busunternehmen: Go Bus, HighJet, Super Jet und Upper Egypt Bus.

Für Ausländer sind auf der Strecke Hurghada-Kairo aufgrund des Standards, der Zuverlässigkeit und der Mitreisenden nur die ersten drei zu empfehlen. Die Busse sind klimatisiert und verfügen über eine Toilette für Notfälle.

Es gibt desweiteren einige Abstufungen was den Komfort und die Ausstattung der Busse angeht. So hat z.B. Go Bus vier verschiedene Preiskategorien, wobei ein Ticktet der teuersten Klasse dreimal so viel kostet wie das der preiswertesten Klasse.

Die Fahrt von Hurghada in das 450 km entfernte Kairo dauert zwischen 5 und 7 Stunden, mit einem Rasthaus-Stop in Zafaarana. Meistens gibt es die Möglichkeit Getränke und Snacks im Bus zu kaufen.

 

Um gute Sitzplätze zu bekommen, empfehlen wir eine rechtzeitige Buchung einige Tage vor der geplanten Fahrt. Die Lage der Haltestellen, an denen auch die Fahrkarten erhältlich sind, finden Sie auf der Landkarte.

   
   

 

Das könnte Sie auch interessieren: